30.01.2015 · Nicole · Mode · Keine Kommentare

Wer war Modelegende – Ralph Lauren?

„Wenn ich eine Kollektion kreiere, gehe ich meine Aufgabe aus einer fast cineastischen Perspektive an: Ich entwerfe nicht Kleidung, sondern ich lasse eine neue Welt entstehen.“

Bild: Edgar de Evia (1978)
Bild: Edgar de Evia (1978)

Am 14. Oktober 1939 wurde Ralph Lauren in der Bronx, New York City als Sohn von Fraydl und Frank Lifshitz, aschkenasischen Juden aus Pinsk, geboren. Aufgrund ständiger Hänseleien entschied er sich gemeinsam mit seinen beiden Brüdern im Alter von 16 Jahren seinen Namen zu ändern, um der Assoziation zu den englischen Wörtern Life und shit aus dem Weg zu gehen.

Schon zu Schulzeiten damals verdiente er eigenes Geld, indem er Krawatten an seine Mitschüler verkaufte. Schon im Alter von 12 Jahren investierte der modeinteressierte Lauren seinen Verdienst bereits in kostspielige Anzüge. Nach seinem Schulabschluss 1957 begann er Wirtschaftswissenschaften am Baruch College zu studieren, aufgrund schlechter Leistungen wurde er aber nach zwei Jahren aus der Liste der Studierenden gestrichen. 1962 diente Lauren zwei Jahre lang der US Army, im Sommer 1964 traf er Ricky Anne Low-Beer, die er im selben Jahr heiratete. Ihre beiden Söhne Andrew und David kamen 1969 und 1971 zur Welt, ihre Tochter Dylan 1974.

Nach seiner Zeit bei der US Army arbeitete Ralph Lauren, der nie Modedesign studiert hatte, im Modehaus Brooks Brothers als Verkäufer. Mit einem Kredit des Modehändlers Norman Hilton über 50.000 Dollar entwarf er 1967 eine eigene Krawattenkollektion unter dem Label Polo, erwarb kurz darauf die Rechte an der Marke und machte sich noch im gleichen Jahr selbstständig. Neben Krawatten entwarf Lauren nun auch komplette Kollektionen für Männer.

Von da an ging es steil bergauf: 1970 gewann Lauren einen Coty Award, 1971 präsentierte er seine erste Damenkollektionen, 1972 designte er die legendäre Filmkleidung für den Hollywoodstreifen „The Great Gatsby“ sowie für seine erste und erfolgreichste Kollektion das Polohemd mit den legendären Polospieler auf der Brust. Inzwischen gehören zur milliardenschweren Ralph Lauren Corporation Unternehmen knapp 20 Herren- und mehr als 15 Damenlabels, Linien für Kinder, Tennis-, Golf- und Rugbymode sowie Kosmetika, Düfte und selbst Wohnaccessoires und Möbel.

Ralph Lauren ist dabei nicht nur als Modedesigner weltbekannt, sondern hat sich darüber hinaus als leidenschaftlicher Sammler von Automobilen einen Namen gemacht, zu dessen Besitz auch seltene Oldtimer gehören. 2011 wurde sogar eine Ausstellung seiner Sammlung der 17 wertvollsten Autos im Pariser Musée des Arts Décoratifs ausgestellt

Text: fashionpress.de

Vorheriger Artikel: Tulpenrote Lippen bei Chanel Haute-Couture-Show SS 2015
Nächster Artikel: Biotherm Bloggerevent: L’EAU – Berührt das Herz. Bleibt in Erinnerung

Hinterlasse einen Kommentar: