29.06.2011 · Mode · Keine Kommentare

Designerin Sabine Reich: „Jackie Kennedy inspiriert mich“

Sie gehen regelmäßig zum Schneider, um Ihre Oberteile und Hosen kürzen zu lassen? Ab sofort brauchen Sie das nicht mehr, denn das Label SR Sabine Reich bietet businesstaugliche Mode für zierliche Frauen und füllt damit eine echte Marktlücke. luciennebaba sprach mit Gründerin und Designerin Sabine Reich über das Konzept, ihre aktuelle Kollektion und Stilikone Jackie Kennedy.

Mode, die kleine, zierliche Frauen durch Alltag und Berufsleben begleitet: Sabine Reich füllt mit ihrer Kollektion seit wenigen Monaten diese Marktlücke. Fotos (2): PR
Mode, die kleine, zierliche Frauen durch Alltag und Berufsleben begleitet: Sabine Reich füllt mit ihrer Kollektion seit wenigen Monaten diese Marktlücke. Fotos (2): PR

Ihr Label Sabine Reich richtet sich speziell an zierliche Frauen. Wie kamen Sie auf die Idee zu diesem Konzept und wie finden Sie heraus, was Frauen von Ihrer Mode erwarten?

Mein Label SR Sabine Reich richtet sich an Frauen, die kleiner als 1,62 m und dazu noch zierlich sind, also Kurzgrößen 32(16) bis 34(18) tragen. Ich bin selbst 1,60 m groß mit einer Konfektionsgröße 34. Daher hatte ich immer Probleme, gut sitzende Businesskleidung zu finden, und die Kinderabteilung ist auch keine wirkliche Alternative! Durch eine Umfrage im Bekanntenkreis habe ich dann herausgefunden, welche Mode und welche Stilrichtung gefragt ist.

Was haben Sie vor der Existenzgründung gemacht, wo konnten Sie Erfahrungen für das eigene Unternehmen sammeln?

Ich war vorher viele Jahre als CAD-Administratorin für den Schnittbereich tätig. Die Bereiche Einkauf, Marketing, Vertrieb und Kundenpflege sind also absolutes Neuland für mich.

Inwieweit orientieren Sie sich an aktuellen, internationalen Trends? Wo holen Sie sich Ihre Inspirationen?

Ich habe mich bei meiner aktuellen Kollektion von Jackie Kennedy inspirieren lassen. Heißt: Geradlinige Schnitte und schlichte Modelle aus edlen Stoffen. In meiner Kollektion finden Sie nur Teile, die ich selber auch gern trage.

Unverkennbar Jackie O: Für ihre aktuelle Frühjahr/Sommer-Kollektion ließ sich Sabine Reich von Amerikas einstiger First Lady und Stilikone inspirieren
Unverkennbar Jackie O: Für ihre aktuelle Frühjahr/Sommer-Kollektion ließ sich Sabine Reich von Amerikas einstiger First Lady und Stilikone inspirieren

Wie ist das Feedback der Kundinnen bisher? Haben Sie auch persönlichen Kontakt zu ihnen?

Meine Kollektion kommt gut an! Die Kundinnen freuen sich, dass es jetzt eine Designerin gibt, die sich dieser Zielgruppe annimmt und auf deren Bedürfnisse eingeht. Der direkte Kundenaustausch ist mir sehr wichtig. So erfahre ich die Wünsche und Anregungen meiner Zielgruppe. Diese Informationen fließen direkt in die Entwicklung der neuen Kollektion mit ein.

Wo kann man Ihre Mode eigentlich kaufen?

Derzeit stelle ich meine Linie nur auf Petit-Events in verschiedenen Städten direkt vor. Die aktuellen Termine werden auf meiner Website unter Event eingepflegt. Weitere Vertriebswege und Kooperationen sind aber in Planung. Im Herbst/Winter werden auch wieder schöne Basic- und Businessteile enthalten sein.

Vorheriger Artikel: Nagellack: Strahlende Looks in Rot- und Blaunuancen
Nächster Artikel: Südafrika: Urlaub am Kap der Guten Hoffnung

Hinterlasse einen Kommentar: